Kinesiologie

Kinesiologie bedeutet: Lehre von der Bewegung. Mit Bewegung ist aber in diesem Sinne

eher nicht die Bewegung des Körpers sondern die Bewegung des Chi, der Energie gemeint. Allen Kinesiologierichtungen gemeinsam ist der sogenannte Muskeltest und die Orientierung an der Traditionellen Chinesischen Medizin. Danach fliesst das Chi in unserem Körper durch Energiebahnen (Meridiane). Wenn diese Energiebahnen blockiert sind, entstehen Ungleichgewichte,  die zu Störungen,  bis hin zu Krankheit führen können. weil das Chi nicht mehr fließen kann.

In der Kinesiologie geht man davon aus, dass nichts was je geschehen ist, vom Körper bzw. der Seele vergessen wird, und unterschiedlichste Dinge zu Blockaden führen können. Letzlich geht es in der Kinesiologie um das Erkennen und um den Abbau dieser Blockaden und die Wiederherstellung des Energiefluss im Körper Die Kinesiologie bezieht neben dem Wissen um Meridiane, Akupunkturpunkte, Reflexzonen auch die moderne Psychologie, Gehirnforschung sowie Erkenntnisse über Bioenergie und Kommunikation im Körper mit ein. Kinesiologie ist eine ganzheitliche Therapie, wirkt also auf Körper, Geist und Seele und je nach Bedarf wird auf den entsprechenden Ebenen gearbeitet. Was an Balancen notwendig ist und in welcher Reihenfolge gearbeitet wird, wird hierbei nicht vom Therapeuten, sondern vom Unterbewusstsein des Patienten bestimmt.

In Online-Sitzungen ist der klassische Muskeltest natürlich nicht möglich. Da alles in einem morphischen Feld miteinander verbunden ist, kann ich aber über Selbsttests auch über die Ferne testen. Eine direkte Testung kann man dadurch aber nicht ersetzen.

Ich habe ein Buch über Kinesiologie geschrieben: hier zu amazon: mein Buch über Kinesiologie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.